Sermones Varios 14
Lugar/Ort:Reffino

Fecha/Datum: / /
Otros Lugares/Weitere Predigtorte:
Año Eclesiástico/Kirchenjahr:Gottesdienst zum ,80. Geburtstag
Libro Bíblico/Buchbezeichnung:Daniel 6, 11
Skopus:
Varias 14 -Daniel 6,11
(Gottesd.zum 80.Geburtstag)
"Daniel hatte in seinem Obergemach offene Fenster nach
Jerusalem, und er fiel 3x am Tag auf seine Knie, betete,
lobte und dankte seinem Gott."

Liebe Frau Neuberger, wir sind hier zusammengekommen, um uns
an diesem Ehrentag, da wir der Vollendung deines 80.
Lebensjahres gedenken, mit dir und deiner Familie. besonders
deinem Mann, zu freuen.
Nicht viele erreichen wie du solch ein hohes Alter.
Wir wollen dabei unser Lob und Dank unter ein Wort Gottes
stellen, das uns von einer Aufgabe sagt, die wir Christen
haben, und zwar wird diese Aufgabe dargestellt an Hand eines
Tageslaufes eines Mannes, der Daniel heißt. Von ihm lesen
wir:
"Daniel hatte in seinem Obergemach offene Fenster nach
Jerusalem und er fiel 3 x am Tag aus seine Kniee, betete,
lobte und dankte seinem Gott."
Wir wissen, daß unser menschliches Leben immer mehr von
einem starken Hasten und Jagen geprägt ist, das uns keine
Zeit zu lassen scheint zu einem Gespräch mit Gott, mit
unserem Vater im Himmel.
Nun werden die kommenden Jahre in deinem Leben immer mehr
geprägt sein von einer fortschreitenden Müdigkeit und von
einem Ablassen der körperlichen Kräfte. Das Hasten und Jagen
ist für dich vorbei.
Aber das wäre eine große Möglichkeit, nun in ganz besonderer
Weise das zu tun, was Daniel tat, das offene Fenster zu
benutzen für das, was draußen und in der Familie geschieht
und alles, was Not macht, wo Probleme und Fragen aufkommen,
sie im Gebet Gott darzubringen.
Wie wäre es, wenn du mit deinem Mann jeden Tag jedes Glied
deiner Familie vor Gott im Gebet gedenken würdest?!
Das wäre wichtiger als jede andere mögliche Arbeit.
Fehlt nicht in jeder Familie wenigstens ein Mensch, der
seine Familie Gott darbringt und Gott um Hilfe und
Gesundheit und Schutz vor Gefahren bittet. Sei so eine
Priesterin, am besten zusammen mit deinem Mann, eine
Priesterin deiner Familie.
Wir wünschen dir, daß du immer ein fröhliches Herz hast,
selbst wenn dein Leben immer beschwerlicher wird, und daß du
auch vor schweren Leiden und einem langen Krankenlager
bewahrt bleibest. Es segne dich Gott, der Allmächtige, der
Vater, der Sohn und der Heilige Geist.