TRAUUNG 58
Lugar/Ort:

Fecha/Datum: / /
Otros Lugares/Weitere Predigtorte:
Schanzenbach-Stürtz -deutsch-
Eurich-Wolf -spanisch-
Año Eclesiástico/Kirchenjahr:
Libro Bíblico/Buchbezeichnung:Jakobus 1, 17 - Santiago 1: 17
Skopus:
Trauung 58 -Jakobus 1,17
"Alle gute und alle vollkommene Gabe kommt von oben herab,
von dem Vater des Lichts."

Wir stehen hier als eine christliche Gemeinde vor dem
Angesicht Gottes und bitten um seinen Segen für euch als
einem jungen Ehepaar, das neu in den von Gott gegründeten
Ehestand getreten ist.
Wir fragen natürlich, ob das sein muß? Ob es nicht einfach
genügt, wenn ein junges Paar nur auf dem Standesamt seinen
Entschluß, gemeinsam als Eheleute durch das Leben zu gehen,
unter den staatlichen Schutz stellt und legalisieren läßt?
Wieviele junge Ehepaare machen es in der weiten Welt bereits
so. Dazu wissen wir auch, daß auch nach der göttlichen
Schöpfungsordnung eine Ehe, die nur auf dem Standesamt
geschlossen wurde, eine normale, ordentliche und rechtmäßige
Ehe ist.
Warum sind wir aber nun dazu noch hier im Gottesdienst?
Ist es nicht deswegen, weil wir etwas von der Wahrheit
unseres Wortes wissen?
"Alle gute und alle vollkommene Gabe kommt von oben herab,
von dem Vater des Lichts."
Wir wissen, daß wir als Christen alles aus Gottes Hand
nehmen dürfen, auch die Ehe. Wir danken ihm dafür, daß er
euch beide zusammengeführt und euch in herzlicher Liebe
verbunden hat und euch den Entschluß fassen ließ, als
Eheleute gemeinsam durch dieses Leben zu gehen.
Wir erfahren hier aus Gottes Wort, daß eure Entscheidung
zueinander und füreinander auch Gottes Entscheidung ist.
Wir stehen aber auch deshalb hier im Haus Gottes, weil wir
diesen Herrn bitten wollen, daß er euch mit seiner Hilfe
alle Tage eures Lebens beistehen möge, denn wir wissen, daß
Zeiten auch über Eheleute kommen, da sie sich selbst nicht
helfen können und auch sonst von keiner Hilfe wissen.
Und Gott gibt nicht nur Hilfsversprechen, sondern er hält
auch, was er verspricht. Und das ist das, was ihr in dieser
Stunde, da euch in besonderer Weise der Segen Gottes gilt,
hören dürft, daß nämlich durch diesen Segen das
Hilfsversprechen bestätigt und bekräftigt wird.
Wenn das uns gilt, dieses Hilfsversprechen, und wir sind
davon überzeugt, dann hat es schon seine gute Berechtigung,
daß ihr als junges christliches Ehepaar auch vor Gottes
Angesicht tretet und ihn um Bestätigung seines
Hilfsversprechens bittet.
Ihn dürft ihr um die Erhaltung eurer Liebe bitten und um
das, was ihr zum Leben braucht. Er wird euch nie verloren
und verlassen allein lassen.
"Alle gute und alle vollkommene Gabe kommt von oben herab,
von dem Vater des Lichts."