TRAUUNG 53
Lugar/Ort:

Fecha/Datum: / /
Otros Lugares/Weitere Predigtorte:
Schanzenbach-Frickel -deutsch-
Erbes-Kraft -spanisch-
Schlotauer-Bauer -spanisch-
Año Eclesiástico/Kirchenjahr:
Libro Bíblico/Buchbezeichnung:Kolosser 1, 23 - Colosenses 1: 23
Skopus:
Trauung 53 -Kolosser 1,23
"Weichet nicht von der Hoffnung des Evangeliums."

Wir haben uns hier in der Kirche zu einer wichtigen
Angelegenheit vor Gottes Angesicht versammelt. Mit euch
erwartet die ganze Gemeinde von Gott in dieser Stunde etwas.
Was denn?
Ihr beide als Mann und Frau habt euch gegenseitig das
Ja-Wort gegeben, von nun an gemeinsam als ein Ehepaar durch
das Leben zu gehen, Freud und Leid miteinander zu teilen.
Auf dem Standesamt habt ihr euch registrieren lassen und
damit eure Ehe auf eine rechtliche Grundlage gestellt, damit
soll in einer gewissen Weise eure Ehe vom Staat geschützt
werden.
Und nun seid ihr hier, um Gottes Segen zu empfangen für
euren ehelichen Bund. Zu diesem Segen gehört es, daß durch
Gottes Wort euch in klarer Weise4 gesagt wird:
Euer Entschluß, einander anzugehören, ist Gottes Wille. Gott
hat euch zusammengeführt. Er wollte, daß ihr euch helfend
zur Seite steht. Inmitten der Ehe will Gott sein
Schöpfungswerk der Erhaltung der Menschheit fortsetzen.
Es ist ja Gottes Liebe zu euch gewesen, die euer Alleinsein
beendet und euch zusammengeführt hat. In dieser seiner Liebe
zu euch will er in seinem Segen ein großes Versprechen
geben. Immer will er mit seiner Hilfe euch auf eurem
gemeinsamen Lebensweg begleiten. Nie sollen Zeiten kommen,
da Gottes helfende Hand sich nicht nach euch ausstreckt.
Gottes Güte und Treue zu euch will alle Morgen neu sein.
Er ist der, der euch in eurer Liebe erhält und festigt, der
euch Kraft gibt, den Lebenskampf zu bestehen und als frohe
Menschen ein wenig Freude auch in eure Umgebung
auszustrahlen.
Als Eheleute, die so von der Hoffnung des Evangeliums
erfüllt sind, sollt ihr nicht nur heute, sondern alle Tage
eures gemeinsamen Lebens durch euren Trauspruch daran
erinnert werden, diese Liebe Gottes zu euch nicht in den
Wind zu schlagen:
"Weichet nicht von der Hoffnung des Evangeliums!"