TRAUUNG 50
Lugar/Ort:

Fecha/Datum: / /
Otros Lugares/Weitere Predigtorte:
Lind(S)-Müller -deutsch-
Meier-Reno -spanisch-
Fritzler-Grasmick spanisch-
Heinze-Riffel -spanisch-
Biurún-Perelli -spanisch-
Año Eclesiástico/Kirchenjahr:
Libro Bíblico/Buchbezeichnung:Galater 5, 13 - Gálats 5: 13
Skopus:
Trauung 50 -Galater 5,13
"Durch die Liebe diene einer dem andern."

Überall da, wo zwei junge Menschen sich finden und gemeinsam
durch das Leben gehen wollen und eine Familie zu gründen im
Begriff sind, da kann und muß man von Liebe sprechen können.
Wir wünschen es uns alle und nehmen es als
selbstverständlich an, daß man auch bei euch beiden von
einer echten und tiefen und bleibenden Liebe reden kann.
Allerdings wird in einer vielfältigen Weise von Liebe
gesprochen und die Liebe selbst erlebt. Ein Merkmal dieser
Liebe wird dabei nur allzuleicht vergessen, nämlich das, was
euer Trauspruch aus dem Galaterbrief euch als einem
christlichen Ehepaar sagtL:
"Durch die Liebe diene einer dem anderen."
In der Liebe, die euch als Mann und Frau verbindet und die
euch bis an euer Lebensende begleiten möchte, sollte das
ausgeschaltet sein, daß der eine den anderen beherrschen und
tyrannisieren will, das einer immer unbedingt das letzte
Wort haben muß und unbedingt seinen Willen in der Ehe und in
der Familie durchzudrücken versucht.
Eure Liebe, die euch begleiten soll, sollte die Liebe sein,
die in der Ehefrau oder in dem Ehemann die Person erkennt,
die euch von Gott gegeben ist, und der ihr in einer
helfenden und dienenden Liebe begegnen dürft.
Der Ehemann ist der Gehilfe seiner Frau und die Ehefrau ist
die Gehilfin ihres Mannes.
Die Liebe, die euch beide verbindet, möchte doch diese Liebe
sein, die euch zu gegenseitigen Gehilfen in Freud und Leid,
in Arbeit und Auruhen, macht, die etwas weiß von dem, was
VERGEBUNG heißt, auch im gegenseitigen Schuldigwerden eines
grauen Alltags einer Ehe.
Warum dürfen wir überhaupt von einer dienenden und
vergebenden Liebe sprechen? Weil das gerade ein Kennzeichen
des Segens Gottes ist, der auf euch heute gelegt wird.
Im Segen Gottes verspricht Gott selbst euch seine Hilfe für
euren gemeinsamen Lebensweg, verspricht er euch, daß er
helfen will, in dieser dienenden und vergebenden Liebe euch
festzuhalten. Was Gott verspricht, das hält er auch.
"Durch die Liebe diene einer dem anderen."