TRAUUNG 22b
Lugar/Ort:

Fecha/Datum: / /
Otros Lugares/Weitere Predigtorte:
Becker-Mohr
Meier-Schneider
Año Eclesiástico/Kirchenjahr:
Libro Bíblico/Buchbezeichnung:Psalm 84, 13
Skopus:
Traung 22b -Psalm 84,13
"Herr Zebaoth, wohl dem Menschen, der sich auf dich
verläßt."

Dieses Wort ist der Schlußvers eines Liedes, eines
Pilgerliedes. Angehörige des Volkes Israel sangen dieses
Lied auf ihrer Pilgerreise zum Tempel in Jerusalem, die oft
mehrere Tage dauerte.
Dieses ganze Lied ist erfüllt von der Freude, daß sie sich
ihrem Gott nähern dürfen, der im Tempel zu Jerusalem wohnte.
Dieses ganze Lied ist erfüllt von der Freude, daß ihr Gott
sie nicht nur auf ihrer Pilgerreise, sondern während ihres
ganzen Lebens, mit seiner Hilfe und seiner Liebe begleitete,
darum am Ende dieser Freudenjauchzer:
"Glücklich ist der, der sich auf dich verläßt."
Ihr steht nun auch am Anfang einer Pilgerreise, einer Reise
zu zweien. Ihr steht am Anfang eures eheliuchen Lebens.
Welches Ziel hat diese eure Reise zu zweien?
Welches Ziel hat dieses euer gemeinsames Leben?
Glück, Gesundheit, eine große Familie, gutes Vorwärtskommen
in euerer Arbeit?
Das alles ist etwas, was wir euch von ganzem Herzen wünschen
und das alles ist bestimmt auch mitgemeint, wenn wir heute
für euren gemeinsamen Lebensweg Gottes Segen erflehen.
Es ist auch das mitgemeint, daß ihr euch alle Tage eures
gemeinsamen Lebens in einer vergebenden Liebe begegnet. Das
alles aber hat nur einen rechten Sinn, wenn ihr das
eigentliche Ziel eures gemeinsamen Lebens niemals aus den
Augen verliert:
Die Ankunft beim Vater im Himmel in der ewigen Freude und
Herrlichkeit.
Eheleute sind dann christliche Eheleute, wenn sie Hand in
Hand, einander helfend, einander unterstützend, diesem Ziele
entgegenschreiten.
Es hat einamal ein großer Gottesmann gesagt:
Christliche Eheleute sind solche Menschen, die sich
gegenseitig in den Himmel helfen.
Bei all eurem Planen in eurer Ehe, vergeßt bitte dieses Ziel
eures gemeinsamen Miteinanders nicht.
Geht ihr bewußt diesem Ziele entgegegn, dann wird euch der
Segen Gottes nie verlassen, dann werdet ihr nicht erst am
Ende eures gemeinsamen Weges in den Freudenjauchzer
ausbrechen:
"Gott, wie glücklich ist der, der sich auf dich verläßt",
alle Tage eures Lebens.