3 BEERDIGUNG 80
Lugar/Ort:Herr Dalinger-Haus

Fecha/Datum: / /
Otros Lugares/Weitere Predigtorte:
Rober May-Friedhof
Año Eclesiástico/Kirchenjahr:
Libro Bíblico/Buchbezeichnung:Jeremia 31, 25
Skopus:
3 Beerdigung 80 -Jeremia 31,25
"Ich will die Müden erquickemn und die Verschmachtenden
sättigen."

Der Prophet Jeremia hat ein Wort von seinem Vater im Himmel
empfangen, das er uns Menschen weitersagen soll:
"Ich will die Müden erquicken und die Verschmachtenden
sättigen."
Ist es nicht so, daß wir das Wort sehr leicht ohne viele
Erklärungen verstehen können, allein dadurch, daß wir sehen,
daß Gott, der Herr, durch unsere Häuser geht und die so
Leidenden von ihren Qualen erlöst.
Hat er nicht auch unseren Verstorbenen von seinem Leiden,
das das Alter mit sich bringt, erlöst?
Und das ist ja doch das Besondere unseres christlichen
Glaubens, daß es keinen Unterschied zwischen einem Lebenden
und einem Toten vor Gott gibt, ob lebend oder tot, Gott hält
uns in seiner Hand.
Darum brauchen wir nicht so verzweifelt zu sein. Der Tod
kann auch die Erlösung eines schweren Alters sein, von Gott
selbst geschickt.
Allerdings gilt dieses Wort nicht nur für unseren
Verstorbenen, sondern auch für euch traurig
Zurückgebliebenen, besonders als engerer Familienkreis, die
ihr die lebende Mutter weiterhin zu betreuen habt.
In aller aufkommenden Müdigkeit, die in den kommenden Tagen
sichtbar werden wird, dürft ihr das Wort des Propheten
Jeremia hören:
"Ich, Gott, will die Müden erquicken."
Dieses Wort will euch sagen, daß es Einen gibt, der alle
Traurigkeit und Müdigkeit von euch wegnehmen wird und euch
wieder Freude und Trost schenkt. Mit ihm kommt ihr ans Ziel
eures Lebens.