2 BEERDIGUNG 40b
Lugar/Ort:Elio Schwindt-Friedhof

Fecha/Datum: / /
Otros Lugares/Weitere Predigtorte:
Año Eclesiástico/Kirchenjahr:
Libro Bíblico/Buchbezeichnung:Johannes 8, 12
Skopus:
2 Beerdigung 4ob -Johannes 8,12
"Jesus Christus spricht:
Ich bin das Licht der Welt, wer mir nachfolgt, der wird
nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des
Lebens haben."

Wenn Jesus hier in seinem Worte sich als das Licht der Welt
bezeichnet, dann befindet er sich im Gegensatz zur
Finsternis dieser Welt.
Vielleicht verstehen wir das Wort in unserer Situation
besser, wenn wir statt Licht Hoffnung und statt Finsternis
Hoffnunslosigkeit lesen.
Jesus Christus ist die einzige Hoffnung der Welt. Er ist die
einzige Hoffnung für einen jeden einzelnen von uns.
Unser Verstorbener war in den letzten Monaten vom Tode
gekennzeichnet, ohne Hoffnung auf eine völlige Genesung und
doch war er nicht hoffnungslos, Jesus Christus war seine
Hoffnung. In allen Anfechtungen und Nöten stand er ihm
helfend zur Seite und trat noch in seinen letzten Stunden in
der Feier des Heiligen Abendmahls mit ihm ein.
Wenn wir das wissen und glauben, daß Jesus Christus mitten
im Sterben seine einzige Hoffnung war, dann brauchen wir,
die wir jetzt ohne ihn unseren Weg weitergehen müssen, auch
nicht trost- und hoffnungslos zu sein. Der, der ihn durch
das Tal des Todes tröstend und helfend geführt hat, wird nun
auch uns an die Hand nehmen und helfend zur Seite stehen, um
all die Probleme und Nöte und Schwierigkeiten, die durch den
Tod unseres Verstorbenen entstanden sind und noch entstehen,
zu lösen und zu überwinden und zu beseitigen.
Jesus Christus, der die Hoffnung in aller Hoffnungslosigkeit
unseres Verstorbenen war, das LIcht in aller Finsternis der
letzten Zeit, will auch uns traurig Zurückbleibenden als ein
hellstrahlendes Licht des wahren Lebens, als die einzige
Hoffnung für die kommenden Zeiten erscheinen.
Vertrauen wir uns ihm an, dem lebendigen Herrn Jesus
Christus, auch in den kommenden Tagen, Wochen und Monaten
und Jahre, dann werden wir auch ohne unseren Verstorbenen
nie ohne Hoffnung, nie ohne Trost, nie ohne Hilfe sein.
"Jesus Christus spricht: Ich bin das Licht der Wer
lt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der
Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben."