2 BEERDIGUNG 33b
Lugar/Ort:Oskar Schulz-Friedhof

Fecha/Datum: / /
Otros Lugares/Weitere Predigtorte:
Año Eclesiástico/Kirchenjahr:
Libro Bíblico/Buchbezeichnung:2. Thessalonicher 2, 16-17
Skopus:
2 Beerdigung 33b -2, THessalonicher 2, 16-17
"Er aber, unser Herr Jesus Christus, und Gott, unser Vater,
der uns hat geliebt und uns gegeben einen ewigen Trost, und
eine gute Hoffnung durch Gnade, der mache getrost eure
Herzen."

Schon vorhin im Hause wurde es uns durch ein Psalmwort
zugerufen, daß niemand schutzlos und hilflos sein Leben
leben muß, auch nicht in der Dunkelheit, in die wir durch
den Tod eines lieben Menschen gestürzt werden.
Gott tritt an unsere Seite und streckt in der Dunkelheit
unseres Lebens uns seine helfende Hand entgegen.
Warum läßt Gott uns nicht in unserer abgrundtiefen
Verzweiflung und Not?
Der Apoostel Paulus gibt uns auf diese Frage eine klare
Antwort.
GOTT LIEBT UNS.
Weil euch Gott als Trauernde lieb hat, darum streckt er euch
seine helfende Hand entgegen. Weil Gott euch lieb hat, zeigt
er in aller Dunkelheit und Traurigkeit euch den Weg, den ihr
in Zukunft gehen könnt. Weil Gott euch liebt, darum schenkt
er euch den Trost und die Kraft, die Traurigkeit und den
Schmerz über den so schweren Verlust zu überwinden. Weil
Gott euch lieb hat, wird eines Tages in euer Leben auch
wieder Freude und Glück einkehren.
Entscheidend ist es jetzt allerdings, sich dieser Liebe
Gottes zu uns Menschen nicht zu verschließen, sondern sie
dankbar anzunehmen. Das, was vor 2.000 Jahren als ein
Zeichen dieser übergroßen Liebe Gottes zu uns Menschen mit
Jesus Christus geschah, gilt allen Menschen, dem
Verstorbenen, euch, die ihr traurig zurückbleibt und auch
allen anderen. Es wäre eine herrliche Sache, wenn wir alle
miteinander zu denen gehören würden, die sich zu Jesus
Christus aufmachen, um diese Hilfe in Empfang zu nehmen und
getröstet ihre Straße ziehen könnten.