2 BEERDIGUNG 29b
Lugar/Ort:Jakob Münch-Friedhof

Fecha/Datum: / /
Otros Lugares/Weitere Predigtorte:
Herr Popp
Año Eclesiástico/Kirchenjahr:
Libro Bíblico/Buchbezeichnung:Epheser 3, 12
Skopus:
2 Beerdigung 29b -Epheser 3,12
"Durch Christus Jesus haben wir Freimut und Zugang in aller
Zuversicht durch den Glauben an ihn."

Ein langes Leben hat seinen Abschluß gefunden. Fast 90 Jahre
alt werden nicht viele von uns.
Aber, ob jemand ein langes Leben oder ein kurzes Leben
geführt hat, das Ende eines jeden Menschenlebens ist der
Tod.
Für viele Menschen ist der Tod etwas Kaltes, Grausames und
Furchtbares. Aber wir als Christen wissen etwas, was uns im
letzten Grunde nicht trostlos traurig zu machen braucht.
Wir wissen, daß der Tod nur eine Zwischentür zum ewigen
Leben ist, ein Leben in ewiger Freude und Herrlichkeit,
vereinigt mit Gott, lobsingend und lobpreisend vor seinem
Thron seine Größe und Macht und Majestät.
Diese Tür zum ewigen Leben durch den Tod hindurch hat uns
unser Herr Jesus Christus durch sein Leiden und Sterben
aufgetan. Am Ostermorgen auf dem Friedhof zu Jerusalem ist
das zum ersten Male sichtbar geworden. Seitdem hat der Tod
sein erschreckendes Gesicht verloren, seitdem ist er der
Eingang zum ewigen Leben.
Nun ist es immer wieder die große Frage für uns alle, ob
das, was da für uns geschah, auch angenommen wird? Das ist
die Frage, die jetzt an den Verstorbenen gerichtet wird; das
ist die Frage, die auch uns einmal erreichen wird?
Die Antwort ist bei unserem Verstorbenen entschieden und wir
können ihn nur der großen Barmherzigkeit Gottes anbefehlen,
aber bei uns ist diese Frage noch offen. Mögen wir aber alle
dazu gehören, die mit dem Wort Gottes sagen können:
"Durch Jesus Christus haben wir Freimut und Zugang durch den
Glauben an ihn."