2 BEERDIGUNG 27a
Lugar/Ort:Frau Schneider-Haus

Fecha/Datum: / /
Otros Lugares/Weitere Predigtorte:
Año Eclesiástico/Kirchenjahr:
Libro Bíblico/Buchbezeichnung:Jesaja 33, 17
Skopus:
2 Beerdigung 27a -Jesaja 33,17
"Deine Augen werden den König sehen in seiner Schönheit."

Wenn wir daran denken, daß von Zeit zu Zeit der Tod an
unsere Türe klopft, wenn wir daran denken, daß unser ganzes
Leben ein Mühen und Sorgen und Kämpfen ist, wenn wir daran
denken, wieviel Leid und wieviel Not und wieviel Schmerzen
jetzt über unser Land gekommen sind, dann wissen wir so
recht mit unserem Worte Gottes nichts anzufangen:
"Deine Augen werden den König sehen in seiner Schönheit."
Hier ist nichts von einem irdischen König gesagt. Hier ist
nichts von einem herrlichen Reich auf dieser Erde ausgesagt,
sondern dieser Text meint Jesus Christus, den König aller
Könige, den Herrn aller Herren.
Unsere Augen werden diesen Köinig Jesus Christus sehen in
seiner ganzen Pracht und Herrlichkeit. Und wahrlich, darauf
dürfen wir uns freuen, diesen Friedenskönig zu sehen, der
allen Revolutionen und Kriegen und allem Morden ein Ende
macht. Er wird am jüngsten Tage vor aller Welt sichtbar
seine Herrschaft antreten.
Aber auch jetzt schon dürfen wir uns darauf freuen, wenn wir
unsere Augen zum letzten Male schließen, wenn wir genauso
wie unsere Verstorbene auf dem Friedhof zur letzten Ruhe
beigestezt werden, daß wir in der Ewigkeit unseren Herrn und
Heiland sehen in seiner ganzen Pracht, da wir erkennen, was
uns manchmal hier verschlossen geblieben ist, wie lieb uns
der Vater im Himmel hat.
Gott, der Herr, wolle es auch uns schenken, was unsere
verstorbene Schwester noch vor wenigen Tagen als ein
freudiges Bekenntnis ausgesprochen hat:
Ich freue mich, wenn ich bei meinem Herrn Jesus Christus
bin.
Darum laßt uns nicht trauern wie die Heiden, sondern lassen
wir uns von unserer heimgegangeneen Schwester in dieser
Abschiedsstunde fragen:
Freust du dich auch auf den Tag, da du vereinigt sein wirst
im Himmel mit deinem Herrn und Heiland?