-3-Kirchenjahr bis Karfreitag 20
Lugar/Ort:Meroú,

Fecha/Datum:02/01/1961
Otros Lugares/Weitere Predigtorte:
Camarero, 8-2-1961
Aldea Protestante, 22-2-1961
Aldea Protestante, 26-2-1970
Meroú, 6-3-1970
Camarero/Puiggari 1-3-1970
Año Eclesiástico/Kirchenjahr:1. Passions-Andacht
Libro Bíblico/Buchbezeichnung:Luth.Kat.-5. Hauptstück.Sakr. des Altars
Skopus: Was bedeutet Heiliges Abendmahl
-20-Luthers Katechismus-5.Hauptstück-Altar- Zum 1.:
"Was ist das Sakrament des Altars?
Es ist der wahre Leib und Blut unseres Herrn Jesus Christus,
unter dem Brot und Wein uns Christen zu essen und zu trinken
von Gott selbst eingesetzt."

In unseren diesjährigen Passionsandachten wollen wir uns ein
wenig mit der Bedeutung des Heiligen Abendmahls
beschäftigen. Wir alle haben ja einmal als Konfirmanden
diesen Katechismus Martin Luthers auswendig lernen müssen.
Am Anfang des 5. Hauptstücks wird gefragt, was denn das
Abendmahl bedeutet? Martin Luther gibt auf Grund der
Heiligen Schrift die Anwort:
Das Abendmahl ist ein Geschenk unseres Herrn Jesus Christus
an uns. Nicht durch Menschen werden wir zum Tisch des Herrn
eingeladen, sondrn durch diesen Herrn selbst. Ob wir also
zum Abendmahl gehen oder nicht, ist nicht eine menschliche
Sitte, ist nicht unserer Laune oder unserer Willkür
überlassen, sondern ist Gehorsma gegenüber der Herrn, der
uns einlädt. Menschliche Entschuldigungen für das
Fernbleiben vom Tisch des Herrn sind immer Zeichen unseres
Ungehorsams gegenüber dem Herrn aller Herren, der uns ruft.
Und was wird in dieser Feier des Abendmahls sichtbar? Die
innige Verbundenheit und Gemeinschaft des Herrn mit uns,
seinen Jüngern. Indem wir das Brot essen und den Wein
trinken, geschieht das Große, daß er, der Herr, sich mit uns
verbindet.
Jesus Christus und seine Jünger, er und wir Christen,
gehören unzertrennbar zusammen. Diese Verbindugn geschieht
natürlich auch in der Verkündigung des Wortes Gottes, aber
in der Feier des Heiligen Abendmahls kommt neben dem Hören
auch noch das Sehen, das Essen und Trinken hinzu. Wir können
vielleicht sagen, wie es die Reformierten tun: Im Heiligen
Abendmahl wird das, was wir sonst hören, durch das Sehen,
durch das Essen und Trinken, in einer besonderen Weise
unterstrichen.
Nach unserem heutigen Verständnis des Abendmahls hat Martin
Luther noch 2 wichtige Bedeutungen in seiner Erklärung nicht
beachtet. Nicht nur Gemeinschaft mit unserem Herrn wird uns
in der Feier des Heiligen Abendmahls geschenkt, sondern auch
Gemeinschaft untereinander, Wer sich zur Gemeinschaft mit
seinem Herrn Jesus Christus gerufen weiß, sollte es wissen,
daß durch Vergebung und durch Nächstenliebe auch alles
Trennende, das zwischen ihm und einem anderen, der auch am
Tisch des Herrn teilnimmt, steht, weggenommen ist.
Die Teilnahme an der Feier des Heiligen Abendmahls umfaßt
also nicht nur die Gemeinschaft mit Jesus Christus, sondern
auch die Gemeinschaft untereinander.
Jesus Christus nimmt alles Trennende zwischen Christen weg
und wo das noch nicht ist, wartet er direkt darauf, es
wegnehmen zu können.
Die weitere Bedeutung liegt darin, daß das Abendmahl auf
eine Zukunft hinweist, da durch Jesus Christus eine bessere
und schönere Welt erschaffen worden ist, in deren
Vorbereitung wir leben und an deren Verwirklichung wir
mithelfen dürfen. Alle Traurigkeit und alles Leid und alle
Not werden dann vergangen sein und wir werden so leben
können, wie Gott es bereits in der ersten Schöpfung gewollt
hat.
Das Leben wird von einer unbändigen Freude erfüllt sein. Von
dieser Freude eines glücklichen Miteinanders des Herrn mit
uns Menschen und der Menschen untereinander in einer
zukünftigen neuen Welt darf schon ein helles Licht
hineinstrahlen in unsere Abendmahlsfeiern. In unseren
Abendmahlsfeiern brauchen wir nicht nur auf das Kreuz von
Golgatha zu schauen, mit dem ganzen Leid und der ganzen
Qual, sondern wir dürfen auf den unsere Augen richten, der
der Herr ist, der am Werk ist, eine neue bessere Welt
heraufzuführen, der uns Freude über Freude schenkt und der
uns heute schon im Abendmahl einen Blick tun läßt in diese
kommende neue Welt. Was geschieht also in der Feier des
Heiligen Abendmahls? Gemeinschaft mit Jesus Christus und
Gemeinschaft untereinander und eine Vorschau auf die durch
Jesus Christus kommende neue Welt.