-1-Kirchenjahr bis Weihnachten 059
Lugar/Ort:Aldea Protestante

Fecha/Datum:21/12/1978
Otros Lugares/Weitere Predigtorte:
Año Eclesiástico/Kirchenjahr:4. Advents-ANDACHT 1978
Libro Bíblico/Buchbezeichnung:Johannes 10, 10
Skopus: Wir erwarten unser wahres Menschentum
-1-Kirchenjahr bis Weihnachten 59 - Johannes 10, 10
"Jesus spricht: Ich bin gekommen, damit sie das Leben und
alles in Fülle haben sollen."

Hier in diesem Wort sagt Jesus uns selbst, was es bedeutet,
daß er vor 2.000 Jahren zu uns auf diese Erde kam, da er uns
das Heil erwarb; das Heil, das uns durch Weihnachten
geschenkt worden ist und das bis heute noch gilt, hat es
nicht nur mit einemn Leben nach dem Tode zu tun, ist nicht
nur eine geistige oder geistliche Angelegenheit, sondern
umfaßt unser ganzes menschliches Leben. Jesus sagt:
"Ich bin gekommen, damit sie das Leben und alles in Fülle
haben."
Und zwar bekräftigt er, daß es seine Aufgabe ist,
mitzuhelfen, daß jeder, der ein menschliches Angesicht
trägt, auch ein volles ausgefülltes menschliches Leben
führen kann, so, daß er am Ende seines Lebens froh und
glücklich bekennen kann:
Dieses mein Leben auf Erden hat sich gelohnt gelebt zu
werden.
Unser Glaube an Jesus Christus, unsere persönliche
Verbindung mit ihm, unsere Seligkeit, haben es immer auch
mit unserer Gesundheit, mit unserem täglichen Brot, mit
unserem Beruf und unserer Arbeit zu tun, aber auch mit
unserem menschlichen Miteinander und Zusammenleben, mit der
Politik und mit dem Geschäft.
Selbst die Natur und ihre Entdeckung und Ausnutzung und
Bewahrung vor der Zerstörung gehen unseren Herrn Jesus
Christus an und sind ihm allein unterstellt.
Alles, was besteht und lebt und geschaffen worden ist, will
von ihm und von denen, die zu ihm gehören, eingesetzt
werden, so daß jeder Mensch ein volles Leben führen kann.
Heil bedeutet dann, daß das unter uns Wirklichkeit geworden
ist.
Durch Jesus Christus ist der Weg dahin ermöglicht und
geöffnet worden. Und nun kommt es auch auf seine
Mitarbeiter, also auch auf uns an, daß wir ihm, dem Heiland.
bei diesem seinem Heilswerk begleiten und mithelfen. In
dieser Weise sind wir Menschen im Advent, die auf das Heil
in Jesus Christus, das verwirklicht werden will, warten und
uns darauf vorbereiten.
"Ich bin gekommen, damit sie das Leben und alles in Fülle
haben sollen."
Diese Bedeutung des Heils und das Warten darauf mit einer
intensiven Vorbereitung und Mitarbeit ist gerade das, was
wir in dieser Zeit nötig haben, da Unheil und Zerstörung und
Krieg- und Kriegsgeschrei und Kriegsvorbereitungen den Kampf
gegen das Heil bis aufs Messer führen.