Verabschiedung von Vikar Juan Pedro Schaad.
Verabschiedung 078
Lugar/Ort:Aldea Protestante
Fecha/Datum:1972
Resumen/Skopus: Verabschiedung von Vikar Schaad. 3-12-1972


Liebe Gemeinde, lieber Bruder Schaad,

es ist immer wieder verwunderlich, wie schnell die Zeit dahineilt.
Man könnte versucht sein, zu meinen, es wäre gestern gewesen, daß
wir Sie hier im Gottesdienst begrüßt hatten.
Nun ist es aber doch so weit, daß wir Sie wieder verabschieden
müssen, damit Sie zuerst einmal für einige Monate den
pfarramtlichen Dienst in Humboldt übernehmen können.
Ich meine, eigentlich müßte in unserer Kirche jede Gemeinde von
Zeit zu Zeit für einige Monate einen jungen gerade von der
Fakultät kommenden Vikar unter sich haben, damit jede Gemeinde den
Lernprozeß durchmacht, einer jungen Theologengeneration zu
begegnen, die von ganz anderen Vorstellungen ihren Dienst auffaßt
als sie es vielleicht seit Jahrzehnten gewohnt war.
Es kann und darf nicht dabei so sein, daß nur die Gemeinde oder
nur der Vikar in diesen Lernprozeß eingeschlossen werden soll,
sondern beide.
Nach meiner Meinung kann es bei einer solchen Begegnung, wenn es
eine rechte gewesen ist, nur so sein, daß die Gemeinde viele ihrer
Vorstellungen korrigiert hat und der Vikar auch als ein anderer
aus einer Gemeinde herausgeht, in der er die ersten praktischen
Dienste getan hat.
Dieses wünsche ich auch für unsere Gemeinde und für Sie selbst.
Es wäre noch vieles zu sagen, aber lassen wir es damit genug sein,
daß wir Ihnen für den Dienst in unserer Gemeinde recht herzlich
danken. Und wir wünschen Ihnen Gottes Segen für Ihren weiteren
Weg, ganz gleich, wie er sein mag.
Werden Sie ein Diener, ein Mitarbeiter Jesu Christi, wie Er, der
Herr, es sich vorgenommen hat.

Karl Schwittay

Verabschiedung von Vikar Juan Pedro Schaad von der Gemeinde
General Alvear am 3-12-1972.