Verabschiedung von Vikar David Weiss
Abschiedsworte 077
Lugar/Ort:Aldea Protestante
Fecha/Datum:1971
Resumen/Skopus: Verabschiedung von Vikar David Weiss. 31-12-1971


Liebe Gemeinde, lieber Bruder Weiss,

nicht nur das alte Jahr geht zu Ende, sondern auch das Vikarsjahr,
das Jahr, das für Sie, Br. Weiss, nach einem langen Studium die
Praxis des pfarramtlichen Dienstes nahe bringen sollte, damit Sie
einmal selbständig den pfarramtlichen Dienst in einer Gemeinde
unserer Evangelischen Kirche am La Plata ausrichten können.
Wir wissen, daß solch ein Jahr die höchsten Anforderungen an den
Vikar selbst, aber auch an die Gemeinde, an die Pfarrfrau und den
Pfarrer stellt. Das Vikarsjahr ist entscheidend für den ganzen
späteren Dienst eines Pfarrers.
Ich zehre heute noch von meiner Vikarszeit.
Es ist unser aller Wunsch und Gebet, daß Sie, nach einem weiteren
Ergänzungsstudium von einem Jahr in Deutschland mit einer
Vervollkommnung der deutschen Sprache, die notwendig ist, weil wir
bewußt eine 2-sprachige Kirche seine wollen, einen selbständigen
pfarramtlichen Dienst in unserer Kirche übernehmen können, der
unserer Kirche zum Segen gereichen und der in Übereinstimmung mit
dem Willen unseres Herrn Jesus Christus geschehen wird, zum Wohle
der Menschheit hier am La Plata.
Wir wünschen Ihnen für Ihren weiteren Weg Gottes Segen, aber nicht
nur Ihnen, sondern auch Ihrer Braut, die heute hier mitten unter
uns sein kann. Der Herr sei mit Ihnen, wenn Sie beide am 22.
Januar in Buenos Aires den Bund der Ehe schließen.
Hiermit verabschiede ich Sie offiziell schon heute aus unserer
Gemeinde General Alvear, auch wenn Sie noch morgen den
Gottesdienst hier halten werden.

Karl Schwittay

Verabschiedung von Vikar David Weiss von der Gemeinde General
Alvear am 31-12-1971.